Elektromobil: Zuschuss von der Krankenkasse

Elektromobil: Zuschuss von der Krankenkasse

Elektromobile sind Hilfsmittel, um die Mobilität von Senioren oder behinderten Menschen zu erhalten. Wenn Sie überlegen, sich ein Elektromobil anzuschaffen, sollten Sie wissen, dass Sie von der Krankenkasse einen Zuschuss zum Kauf eines Elektromobils erhalten können. Folgendes sollten Sie bei der Antragsstellung für die Krankenkasse beachten:

Elektromobil für Behinderte

Elektromobil für Behinderte

Liegt eine medizinische Notwendigkeit vor, kann der Arzt eine Verordnung für ein Elektromobil ausstellen. Damit wird belegt, dass das Elektromobil als Hilfsmittel notwendig ist. Aus dieser Verordnung muss hervorgehen, dass der Patient eine Gehbehinderung hat und auf ein Elektromobil angewiesen ist. Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf einen Zuschuss bei Kauf eines Elektromobils durch die Krankenkasse, wenn aus der Verordnung des Arztes hervorgeht, dass ein Elektromobil erforderlich ist, um einer drohenden Behinderung vorzubeugen, oder um eine Behinderung auszugleichen. Das Hilfsmittel, also das Elektromobil muss Ihnen insofern zugute kommen, dass es die Auswirkungen der Behinderung behebt oder sie mildert.

Elektromobil bei der Krankenkasse beantragen

Elektromobil bei der Krankenkasse beantragen

Damit die Krankenkasse die Kosten für das Elektromobil erstattet, muss das Elektromobil eine Hilfsmittelnummer haben. In der Regel übernehmen Krankenkassen die Kosten für den Kauf eines Elektromobils bis 6 km/h. Suchen Sie sich ein anderes Modell aus, müssen Sie es eventuell komplett selbst zahlen oder zumindest die Mehrkosten übernehmen. Bevor Sie sich allerdings ein Elektromobil kaufen, sollten Sie sich vorab bei Ihrer Krankenkasse informieren.

Wenn die Krankenkasse Ihnen den Zuschuss oder den Kauf eines Elektromobils genehmigt, müssen Sie dafür sorgen, dass Ihr Elektromobil ausreichend gegen Witterung, Diebstahl und Beschädigung geschützt ist. Gegebenenfalls müssen Sie es dementsprechend versichern. Viele Kostenträger verlangen auch genaue Angaben, wie und wo Sie das Elektromobil unterstellen.


Sie möchten ein Elektromobil kaufen? Dann besuchen Sie uns in einem unserer Elektromobile Shops und machen Sie eine Probefahrt mit einem Elektromobil. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier geht es zu Ihrem Zentrum für Elektromobile

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    manfred eckart (Mittwoch, 08 Dezember 2021 10:57)

    ich möchte einen e-scoter haben über die krankenkasse! habe mit dem arzt gesprochen er wird mir ein rezept schreiben.ich bin 100% SCHWERBEHINDERT - AG-UND B- HABE EINEN PFLEGEGRAD 4 ICH WÜRDE MICH GERNE VON IHNEN BERATEN LASSEN FÜR EINEN ANTRAG BEI DER KRANKENKASSE: manfred eckart 50169 kerpen hubertusstrase 32 telefon 02237-7586

  • #2

    Hans Rosemann (Freitag, 11 Februar 2022 18:59)

    Guten Tag,
    wegen meiner Nervenschädigung im Bereich des linken Fußes, die im Verlauf der Jahre durch meinen Diabetes entstanden ist, und, meiner fortgeschrittenen COPD-Erkrankung, mit all den Begleiterscheinungen, beabsichtige ich, einen Antrag auf Kostenübernahme durch meine PKV -
    Standarstarif - beim Kauf eines Senioren Mobil 6 km/h stellen. Habe ich Chancen ?
    Hans Rosemann, hans.rosemann@outlook.com